Villy

Grundschule in Villy

Die Grundschule in Villy wurde von 2001 – 2004 gebaut und war das erste Schulbauprojekt des Hilfsfonds. Es sind 6 Klassenzimmer, 6 Lehrerwohnungen und 1 Brunnen mit 60 m Tiefe verwirklicht worden. Die  Schule wurde im Januar 2004 im Beisein des burkinischen Kultusministers (Ministre de l´enseignement de base) an den Staat übergeben. Hier gehen jährlich ca. 450 Kinder zur Schule. Im Durchschnitt schließen jedes Jahr ca. 50 Schüler Ihre Primarschule ab. Davon  gehen ca. 30 Schüler auf weiterführende staatliche Schulen in den umliegenden Städten.

Stromversorgung

Im Sommer 2017 erhält auch unsere aller erste Schule in Villy-Siginvusse elektrisches Licht aus Solarstrom. Nachdem ein funktionierender Wechselrichter nachgeliefert wurde, kann die Solaranlage rechtzeitig vor Schulbeginn in betrieb genommen werden. Besonderen Dank gilt unserem Partnerverein „Solar-Energie für Afrika e.V.“, mit dem zusammen dieses Projekt verwirklicht worden ist.
Auch wenn das Schulgebäude schon etwas in die Jahre gekommen ist, so tut es dennoch gute Dienste und ermöglicht, dass viele Kinder darin unterrichtet werden können.

Kommentare sind geschlossen