Papayas

Papaya – tropische Powerfrucht

Neben den Mangos wachsen und gedeihen in Burkina Faso auch leckere Papayas. Der ideale Erntemonat ist der März. Wenn vielleicht auch nicht ganz so beliebt wie die süßen Mangos, so hat die Papaya-Frucht vor allem für unsere Gesundheit einen enorm hohen Stellenwert.

Informationen zur Frucht

Papayafrucht

Papayafrucht

Die Papaya gehört zur Familie der Melonenbaumgewächse und ist bekannt für ihre eiweißspaltenden Enzyme wie ‚Papain‘. Sie ist reich an Vitamin C und Lieferant vieler wertvoller Mineralien wie Kalium, Kalzium, Eisen und ist reich an Ballaststoffen. Papayas unterstützen in hohem Maße die Verdauung und entschlacken und entsäuern (alkalisch) den Körper. So kann sie reif als Obst gegessen oder noch grün (unreif) als Gemüse zubereitet und verzehrt werden. Sogar ihre Kerne sind sehr wertvoll und können mit verwendet werden.

Die Größe ist ungefähr zu vergleichen mit einer großen Mango.

Diese leckeren Papayas gibt es im März jeden Jahres.

Lieferstellen für die Papayas aus Burkina Faso

78607 Talheim bei Katja Tiendrebeogo: amelie@direkthilfe-burkina.de
72336 Balingen bei Ilona Schuster: schuster@direkthilfe-burkina.de

Sollten Sie Lust auf die leckeren Früchte bekommen haben, dann einfach rechtzeitig bei den entsprechenden Personen melden!

Kommentare sind geschlossen